STOP STYLING!

Donnerstag, 2. Februar · 18 Uhr

poster_17Der bedeutende Formgestalter Prof. Karl Clauss Dietel zu Gast im smac – Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz!!!
Wir zeigen den Dokumentarfilm „STOP STYLING!“, der sich dem Werk und den Gestaltungsprinzipien Dietels widmet.

Anschließend können sich die Zuschauer mit Professor Dietel und dem Regisseur Gregor Hutz austauschen. Als zusätzliche Diskussionsgrundlage bringt Dietel einige seiner Objekte mit, u.a. seine PKW-Studie und einen Simson-Roller.

STOP STYLING!
Der Gestalter Karl Clauss Dietel und seine Prinzipien für nachhaltige und gute Produktform | Dokumentarfilm (2016) von Gregor Hutz.

Ich habe den englischen König bedient

Lesung mit Musik · Bilder des Abends:

IMG_5457 IMG_5459
IMG_5461 IMG_5463


5. April 2016 · 19:30 Uhr

banner_koenig

Bernd Thiele liest aus der so komischen wie melancholischen Geschichte von Díté, dem kleinen Mann, der sich in kriegsbegeisterten Zeiten nach Anerkennung, Liebe und Wohlstand sehnt. Der aus ärmlichen Verhältnissen stammende kleinwüchsige Protagonist erzählt, wie er als Pikkolo im Hotel „Goldenes Prag“ seine Kellnerkarriere begann, bald glaubte,
begriffen zu haben, worauf es im Leben ankommt und deshalb beschloss, Millionär zu werden. Von Hotel zu Hotel arbeitete er sich hoch und übertraf selbst den Oberkellner Skrivanek, der den englischen König bedient hatte. Es ist »… die geniale Schilderung des Aufstiegs und Niedergangs eines Prager Pikkolos«. In der Ungleichzeitigkeit des Gleichzeitigen finden Witz und Weisheit wieder zusammen. 

Hrabal, der Plauderer, erscheint als ein philosophischer Erzähler, der listig, nämlich komisch zu erzählen versteht, also: subversiv. Auf dem langen Lebensweg des kleinen Kellners hat Hrabal viele hübsche Sprengsätze gelegt, die zünden werden.

Es spielen „The Royal Bohemians“ mit Franek Deutscher & Jindrich Smidt.

KABARETT · Rechne sich wer kann!

In unserer Reihe von Sonderveranstaltungen präsentiren wir das Kabarettprogramm von:

DUALE SATIRE DEUTSCHLAND · "Rechne sich wer kann!"

Microsoft Word - Plakat_DSD_Rechne_sich_leer.docx

Wo mit jedem gerechnet wird und sich alles rechnen muss, darf da ausgerechnet das politische Kabarett ungerechnet im Abseits stehen? Wir zeigen Flagge und sagen ganz klar berechnend: NEIN! In unserer marktkonformen Demokratie kann es für jeden von uns nur eine Maxime geben:

Rechne sich, wer kann! Also kommen Sie und rechnen sich für uns.
Wir rechnen mit Ihnen!

Ein gelungener Abend >>

„Die Tante Jolesch“ · Lesung mit Musik

LESUNG MIT MUSIK | 24. Februar 2015 · 19:30 Uhr

Bernd Thiele liest Kaffeehausgeschichten von Friedrich Torberg

karte_jolesch_600

Friedrich Torberg ist einer der letzten, der aus eigener Erinnerung und gestützt auf Erzählungen älterer Freunde die Atmosphäre des ehemals habsburgischen Kulturkreises, die unwiederbringliche Welt des jüdischen Bürgertums und der Boheme in Österreich, Ungarn und der Tschechoslowakei, noch einmal so intensiv beschwören kann.
Es war eine Welt der Originale und der Sonderlinge, die in unserer technokratischen Welt keinen Platz mehr hätten.
Es ist eine kleine Recherche der verlorenen Zeit, das Panorama einer gewitzten und geistesgegenwärtigen Menschlichkeit.

Es spielt „Das Wiener Salonorchester“ mit Frank Deutscher und Frieder Schmidt.

Eintritt: 4 € · Wir bitten um rechtzeitige Vorbestellung!

Lang lebe unser Kaiser Franz Josef I.!

Die Abenteuer des
braven Soldaten Schwejk
1914 – 2014
Beginn des 1. Weltkriegs
vor 100 Jahren

Lesung mit Musik
Es liest: Bernd Thiele

Jede zeit hat ihre Helden. Dabei gibt es immer verkannte, bescheidene, ohne den Ruhm und die Geschichte eines Napoleon. eine analyse ihres Charakters würde aber selbst den Ruhm eines Alexander von Mazedonien verblassen lassen.

Einer von diesen bescheidenen Menschen ist der brave, heldenmütige, tapfere Soldat Schwejk, der unter Österreich im Munde aller Bürger Böhmens war. er hat nicht den Tempel von Ephesus in brand gesteckt wie jener Dummkopf Herostrates, um in die Zeitungen und Schulbücher zu kommen. Und doch kennt ihn jeder! Feinste böhmische Blasmusik wird exzellent dargebracht vom „Karlsbader Kurorchester TAM-TAM“mit Franik Deutscher und Jindrich Schmidt. Das ganze bei garantiert böhmischem Bier und Slivovic!

 

 

Moritzstraße 19 · 09111 Chemnitz
Di + Do 11 – 17 Uhr · Fr 13 – 18 Uhr
Fon 0371 414847 · info@ckbev.de

Fotos: © Hartmut Näder

ES HACKT · Konzert und Lesung mit JAN MIXSA

Freitag 14. Dezember · 19:30 Uhr

JAN MIXSA entführt uns mit dieser Aufführung in seine – oder doch unsere – Welt. Ein Spiel um Visionen und Kämpfe – aus Irrtümern und Wahrheiten – spannend und melancholisch mit Witz – ohne Tabu – auf einen ominösen Punkt gebracht. Ein amüsanter Abend für Menschen wie DU und ICH.

Wir freuen uns drauf!

KARTENVORVERKAUF
Dienstag und Donnerstag 11:00 – 17:00 Uhr,
sowie Mittwoch und Freitag 13:00 – 18:00 Uhr