RESÜMEE von Bernd Steinwendner

Liebe Freunde der Kleinen Galerie, zur Besichtigung der Ausstellung

RESÜMEE von Bernd Steinwendner · 10. Mai – 16. August

laden wir Sie ab Sonntag, 10.05.2020 ganz herzlich ein. 

Auf Grund der aktuellen Situation können wir in nächster Zeit keine Vernissagen und andere Veranstaltungen in der Galerie durchführen. Leider fällt auch das traditionelle Galeriefest unseres Fördervereins dieses Jahr aus.

Die Eröffnung der Ausstellung RESÜMEE erfolgte deshalb nur intern mit dem Oberbürgermeister Lars Kluge, mit Dr. Sybille Göpfert als Vertreterin des Fördervereins der Kleinen Galerie und dem Künstler Siegfried Otto Hüttengrund als Mitglied der Galerieleitung. Leider konnte Bernd Steinwendner nicht anwesend sein. Die Laudatio hielt Matthias Zwarg. Diese liegt in schriftlicher Form für Sie in der Galerie bereit.

Bitte haben Sie Verständnis, dass nur wenige Besucher gleichzeitig in die Galerie eingelassen werden dürfen und achten Sie bitte auf die allgemein bekannten Hygiene- und Abstandsregeln.

Mit freundlichen Grüßen
Silke Hirsch
 
Kleine Galerie
Altmarkt 14
09337 Hohenstein-Ernstthal
Tel.: 03723 769177
 
Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr
An allen gesetzlichen Feiertagen ist die Galerie geschlossen, Ausnahme: Pfingstsonntag.
Die Besichtigung ist nach tel. Voranmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Ausstellungs-Rundgang · 2+2 · Vis a Vis

PETER GEMARIUS DE KEPPER & CHRISTOPH ROSSNER + MICA KEMPE & LICHTBLAU

Zum 12. Mal präsentiert der Chemnitzer Künstlerbund das Ausstellungsformat 2+2. Der Grundgedanke ist, sich überregional auszutauschen und in einer Konzeptausstellung, die teilweise konträren Arbeiten, zu einem Gesamteindruck zu verbinden. Vier Künstler, vier Ausdrucksweisen, vier künstlerische Positionen.

Christiane Kleinhempel · Schriftkunst

22. März – 5. Juli 2020 – Vernissage 21. März 17 Uhr – Termin für Midissage folgt

Die Kalligraphin Christiane Kleinhempel löst sich vom Alleinanspruch des „schönen Schreibens“, löst sich vom Schriftzeichen, vom Buchstaben und bewegt sich zum Schriftträger, zum Material. Wichtiger als die Lesbarkeit eines Textes ist ihr die Erzielung ästhetischer Ausgewogenheit und das Sichtbarmachen von Emotionen. Wie in einem Brennglas werden Gedanken, Erinnerungen, Erfahrungen, Vorstellungen, Fantasien gebündelt und fließen als Linie, als Strich, als Kurve auf das Papier, von wo aus sie im Auge des Betrachters eine ganze Menge entwickeln. Der Betrachter stolpert hinein in seine Gedankenwelt, dazu verführt und dabei an die Hand genommen von der Künstlerin.
(Text nach Konrad Gatz)

Wasserschloß KlaffenbachWasserschloßweg 6, 09123 Chemnitz www.c3-chemnitz.de

Führungen :
Tage des Europäischen Kunsthandwerks
3. – 5. April Museumsnacht 16. Mai 2020 und auf Anfrage

ZUGABE · Christoph Rossner

Seit 1991 Arbeit als freischaffender Künstler, Bildhauer, Objektbauer und Installationskünstler; projektbezogene Lehrtätigkeiten; Werke im öffentlichen Raum und Privatsammlungen „Hof der Elemente“- Dresden(Paul,Tempel,Rossner), “Liebesnest“ – Chemnitz, „welcome“ – Aue, „Igelrad“- Lugau; Teilnahme an Ausstellungen und Messen; Arbeitsaufenthalte im In- und Ausland; lebt und arbeitet in Bad Schlema; Mitglied im Chemnitzer Künstlerbund CKB e.V.

2+2 – Vis a Vis

PETER GEMARIUS DE KEPPER & CHRISTOPH ROSSNER + MICA KEMPE & LICHTBLAU

Vernissage · Dienstag 11. Februar

 

Zum 12. Mal präsentiert der Chemnitzer Künstlerbund das Ausstellungsformat 2+2. Der Grundgedanke ist, sich überregional auszutauschen und in einer Konzeptausstellung, die teilweise konträren Arbeiten, zu einem Gesamteindruck zu verbinden.

Vier Künstler, vier Ausdrucksweisen, vier künstlerische Positionen. 

Worte | Matthias Zwarg