ITZE Schneeberg

Am Abend des 11. August 2017 eröffneten Marlen Roßner und Christoph Beyer die Ausstellung „Druckgrafik und Zeichnung“ der beiden Künstler Patrick Fauck und Johannes Müller in der jungen Galerie ITZE in Schneeberg.
Nach einem heiteren Klavierstück eines jungen Hartensteiner Pianisten folgten die geistreichen Worte des freien, chemnitzer Autors Manuel Friedemann. 
Die Künstler waren beide zur Grafikbiennale „100 Sächsische Grafiken 2016 – Bei uns hier in Europa“ vertreten und konnten sich nun in der kleinen Galerie im Erzgebirge persönlich kennen lernen.
 
Poster_Mueller

Leben des Ichs. Erinnerungen.

Ausstellung im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst in Dresden

ANKE KAMPE | MALEREI UND GRAFIK 
8. August – 6. Oktober 2017 | Wigardstraße 17 | 01097 Dresden

Im Inneren

„Das Leben, wie es erwacht, und wie es verschwindet. Die Zeit, die dazwischenliegt. Werden wir uns nach Jahren erinnern? Und woran? An Namen? An Musik? An Begegnungen? Oder an die Orte unseres Ich, an die es uns mitnahm.“ 

„Anke Kampe geht es um visuelle Darstellungen von Erinnerungen an Menschen, Orten, Begebenheiten und Zeiten aus vergangenen Tagen, die nicht mehr vorhanden sind und die man einfach nicht festhalten kann. Sie versucht in Ihren Arbeiten, diese Dinge zu verbinden, die auf eigenartiger Weise immer noch zusammen gehören. In dem sie zusammenfinden, ist es friedlich und stehen doch unter Spannung.“

Alte Feuerwache Loschwitz

Jacqueline Knappe · Objekte und Installationen

Durch die aufwendige Bearbeitung sind die gewählten Grundmaterialien nicht mehr wirklich erkennbar. Aber es ist nicht nur Plastik, was sie interessiert. So gibt es auch Formen aus Draht oder Ton. Da sie nicht aus dem Keramikhandwerk kommt, bricht sie traditionelle Bearbeitungstechniken auf, benutzt anderes Werkzeug, versucht neue Möglichkeiten der Formfindung, wobei sie zum Beispiel den Formenbau von Plastik auf Ton überträgt.

Freuen Sie sich auf eine umfassende Soloausstellung der Künstlerin!

Alte Feuerwache Loschwitz
e. Kunst- und Kulturverein
Fidelio-F.-Finke-Straße 4 · 01326 Dresden 

Einblick – Überblick – Ausblick

Ausstellung – Klaus und Karin Helbig

KKH-MT5

Klaus und Karin Helbig waren Jahrzehnte freischaffend auf dem Gebiet der Spitze und Stickerei tätig und haben als Gestalter sowohl für die Industrie als auch im Bereich der freien Kunst gearbeitet.
Ein einmaliges und unverwechselbares künstlerisches Lebenswerk ist entstanden. Beide Künstler übereignen mit einer Schenkungsurkunde wichtige Teile ihrer Industrieprodukte und je eine Auswahl freier Arbeiten der Werkgruppen „Metalltextil“, „Nadelarbeit“ und „Lochkartenrelief“ dem Plauener Spitzenmuseums, welche in der Ausstellung zu sehen sind.

Initiative Kunstschule Plauen e.V.
Akademiegalerie im Weisbachschen Haus
Bleichstraße 3 · 08527Plauen

Ausstellung: vom 10. Dez. 2016 – 26. Jan. 2017
Eröffnung am 10. Dezember 2016, 11 Uhr
Öffnungszeiten: Di – Do 14 – 18 Uhr und tel. Vereinbarung
03741 227538 oder 137810