ZUGABE · Sonja Belz

8. April – 30. Juni 2016 | textile Grafik

Gründungsmitglied des Sächsisch-Erzgebirgischen Klöppelverbandes e.V.
Mitglied im Deutschen Klöppelverband e. V.
Mitglied im Chemnitzer Künstlerbund e.V. & BBK

Wer Klöppelarbeiten mit traditioneller Handwerkskunst aus der Region gleichsetzt, kennt nur eine Seite dieser Kunst, die auch außerhalb Deutschlands eine lange Tradition aufweist.

Parallel hat sich in der Gegenwart eine kleine Szene entwickelt, die die Möglichkeiten des Klöppelns abseits der klassischen Muster zu künstlerischen Unikaten weiterentwickelt hat.

Die Chemnitzerin Sonja Belz kann auf eine große und lange Zeit als Klöppellehrerin und Produzentin zurückblicken.

Ihr Augenmerk lag dabei immer auf einer neuartigen Interpretation der Möglichkeiten der Klöppelkunst.

ZUGABE · Axel Wunsch

23. Januar – 31. März 2016 | Zeichnungen

1941 in Kändler bei Limbach geboren

„Gezeichnet habe ich schon immer. Die kleine Auswahl aus meinem zeichnerischen Schaffen zeigt Beispiele der aktuellen Arbeit. Die Zeichnung erlaubt mir, ob der sparsamen Mittel (Bleistift, Papier und Faserschreiber) ökonomisch zu arbeiten. Das trifft auch für das Pastell zu – im weitesten Sinne auch Zeichnung – welches zahlenmäßig jüngst den größten Raum einnimmt.“

ZUGABE · André Kozik

1. november – 30. Dezember 2015 | Bilder / Objekte / Bücher

1959 in Angermünde geboren
ab 1980 verschiedene Tätigkeiten, Auseinandersetzung mit Malerei und Zeichnung
ab 1987 Mitglied im Verband bildender Künstler der DDR neben Malerei und Grafik erfolgt intensive Auseinandersetzung mit der Kaltnadelradierung
ab 1990 Arbeit als Bühnentechniker im Schauspielhaus Chemnitz
seit 2001 Mitglied im Chemnitzer Künstlerbund, 2004 bis 2008 im Vorstand
ab 2003 entstehen erste Materialbilder und Objekte aus Resten alter Bühnenkulisse und Draht
ab 2005 Bildserien, Theaterbilder Jurymitglied „Kunst am Bau“
ab 2007 Buchillustrationen: „Scheitern mit Erfolg“, „Das Scheitern geht weiter“ von Holger Regber, „To Change – or not to Change?“ von Ralf Wetzel und Holger Regber
ab 2009 Holzbücher, größere Skulpturen 
ab 2013 Hochseeflotte auf nach Wien

ZUGABE · inesj.plauen

20. märz – 15. mai 2015

Arbeitsbereiche:
Malerei, Gra k, Plastik, intermediales Referentin zu kunstpädagogischen Aspekten

Mitglied im BBK Chemnitz, Focus Europa e.V., Kunstverein Plauen-Vogtland e.V., BDK-Fachverband für Kunstpädagogik

ZUGABE · Raimund Friedrich

ausstellungsreihe im seitenfoyer | schauspielhaus chemnitz

10. januar – 30. märz 2014

„Bei anderen Künstlern seines Alters geht es nur noch darum, eine gefundene Masche bis zum Gehtnichtmehr auszuschlachten. Bei Raimund Friedrich gehören ständige Überraschungen zur Tagesordnung.“
Dr. Jens Kassner (Leipzig)

„Seine skurrilen Bildtitel sollte man lesen. Das ist bei Raimund Friedrichs Schrift manchmal schwierig, aber es macht Spaß. Oftmals ist der Titel spaßig – aber nicht immer. Es ist ein Humor, der oft das Lachen im Halse stecken läßt.“
Dr. Paul Rudolph-Hirschberg (München)

VORSCHAU | Personalausstellung – Raimund Friedrich ab 24. Mai 2014 im Wasserschloss Klaffenbach