Vernissage | Ein Weg – vier Spuren

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Besuchern des Abends – ein spannender Ausstellungsauftakt für dieses Jahr.

 

Ulrich Eißner, Bildhauer und Professor für Theaterplastik an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, stellt erstmals gemeinsam mit drei Absolventen seiner Fachklasse aus: Anne Walther, Skulpturen und Bilder; Robert Frenzel, kinetische Objekte und Skulpturen; Thomas Weber, plastische Objekte und Zeichnungen.
Alle vier verbindet der gleiche künstlerische Wegbeginn in den traditionsreichen Ateliers der Dresdner Güntzstraße. Ganz unterschiedlich jedoch entwickeln sich ihre Handschriften. Deshalb auch der Ausstellungstitel: Ein Weg – vier Spuren