Hinter den Bergen

AUSSTELLUNG WURDE WEGEN HOCHWASSER ABGEBAUT

Mehr als 20 Studenten der Prager Akademie der Bildenden Künste stellen verschiedene künstlerische Positionen vor. Diese reichen von Videokunst über Objekte und Installationen bis zu Grafik und Malerei. Begleitend zur Ausstellungseröffnung werden zwei Performances aufgeführt. In der Galerie im Weltecho stellt Prof. Milan Knizak (Fluxuskünstler/Prag) seine Performance „Broken Music“ vor. Im Projektraum des Künstlerbundes wird eine mehrteilige Tanzperformance von Gabi Reinhardt (Chemnitz) zu sehen sein.

Die Ausstellung ist Teil des Projektes »Skaut / Pfadfinder« und wird unterstützt und gefördert von der Stadt Chemnitz, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfond, dem Institut für Auslandsbeziehungen der Kulturabteilung des Auswärtigen Amtes und dem Bund Bildender Künstler.

Ausstellungsvergütung

Dazu mal eine kleine Anekdote welche die teilweise bestehende Situation recht treffend beschreibt.

In diesem Sinne empfehlen wir allen Kollegen unter anderem die 2012 erschienene Richtlinie – Ausstellungsvergütung. Diese ist ein guter Ratgeber für die Umsetzung entsprechender Wertschätzung bei der Realisierung von Ausstellungen.

„Für bildende Künstler gibt es, anders als für andere selbstständige Berufsgruppen, keine gesetzlich verankerte Gebührenordnung. Die vorliegende Richtlinie dient zur Ermittlung fachgerechter Leistungsvergütung für Ausstellungen bildender Kunst und wurde am 10.12. bei einer öffentlichen Pressekonferenz im Hygienemuseum in Dresden vorgestellt. Sie können sie in der Geschäftsstelle Ihres Regionalverbandes anfordern oder über den folgenden Link herunterladen:“ Quelle: LBK Sachsen

Richtlinie Ausstellungsvergütung >

KUNST und BILDUNG

Projekte für Schulen und Kindertageseinrichtungen

23. April – 21. Mai 2013

Vernissage 23. April · 19 Uhr

Künstler arbeiten in vielen Bereichen des öffentlichen Bereiches, gestalten dort Räume neu, bearbeiten alltägliche Themen mit neuen Denkansätzen und haben neben Ihrer fachlichen Ausbildung unkonventionelle Arbeitsmethoden.

Die Ausstellung zeigt Projekte, die im vergangenen Jahr in Bildungseinrichtungen umgesetzt worden sind und beschreibt Möglichkeiten der Integration von künstlerischen Arbeits- , Förder- und Finanzierungswegen.